Es gilt die 3-G-Regel bei dieser Veranstaltung!

Seit vielen Jahren stehen hunderte Wohnungen, die im öffentlichen Besitz sind, leer! warum werden diese nicht nachbesetzt?

Warum nicht günstig sanieren statt einem teuren Neubau? Niederige Kosten verursachen niedrige Mieten!

 

Am Beispiel Eichhof in Pradl in Innsbruck sieht man, was passieren kann: Seit Jahren stehen alleine dort über 100 Wohnungen leer. Der Eichhof wurde bereits teilsaniert, aber kurz daruf gab es einen Beschluss der Stadtregierung von Innsbruck, dass der Eichhof abgerissen werden soll und dafür ein Neubau entstehen soll. Seit 8 Jahren werden leerstehende Wohnungen nicht mehr nachbesetzt! Und so wie es aussieht wird dieser Zustand mit dem Leerstand von über 100 Wohnungen noch viele weitere Jahre andauern!
Warum hält die Innsbrucker Stadtregierung an einem Abrissbeschluss fest, der schon längst nicht mehr in die heutige Zeit passt? Millionen von Euros würde der Steuerzahler für den Neubau von fast 400 Wohnungen zahlen müssen. Die Alternative - diese bestehenden bereits teilsanierten Wohnungen kostengünstig fertig zu sanieren - ist derzeit kein Thema für die Innsbrucker Stadtpolitik - warum?

Es ist jetzt an der Zeit, dass Wohnungssuchende, die leistbaren Wohnraum benötigen, Druck auf die Innsbrucker Stadtregierung machen. Es kann nicht sein, dass sich bauwütige Investoren gegen die Zivilgesellschaft durchsetzen!

Es gilt die 3-G Regel!