Seit Jänner 2016 gibt es die Interessensgemeinschaft Bürgerinitiativen Innsbruck.
Auslöser zur Schaffung dieser Interessensgemeinschaft:
  • Noch niemals gab es in Innsbruck so viele Bürgerinitiativen in Innsbruck
  • Noch niemals gab es eine derartig geringe Dialogbereitschaft der Regierenden mit den ganz normalen BürgerInnen 
  • Das "Drüberfahren" der Regierenden ist politische Methode und System
  • Die einzelnen Bürgerinitiativen werden kleingeredet
  • Die einzelnen Initiativen werden respektlos behandelt
  • in inszenierten Alibiveranstaltungen werden Bürgernähe, Mitsprache und Mitgestaltung geheuchelt

Wir haben ein gemeinsames Dach geschaffen
  • weil wir sämtliche Mitglieder, Unterstützer und Sympathisanten aller Initiativen damit einfach informieren können und wollen (hinter den Initiativen stehen aktuell rund 10.000 InnsbruckerInnen)
  • weil wir endlich ernst genommen und respektvoll behandelt werden wollen
  • weil wir all unsere Erfahrungen und Kenntnisse austauschen können und wollen
  • weil wir uns gegenseitig noch (besser) unterstützen können und wollen
  • weil wir somit Stärke, Kompetenz und Solidarität zeigen können
  • weil wir ein starkes Signal "Pro-Bürger" setzen wollen
  • weil wir interessierte BürgerInnen in einfacher Weise einladen können, mit uns Kontakt aufzunehmen